Volume
°
2

Ein Beitrag aus Volume 2

VORBEREITUNG FÜR DEN GROSSEN AUFTRIT

LABORKITTEL ON TOUR

Making-of der Bilderwelten

Laborkittel am Stephansplatz

Den Spagat zwischen historischem Wien und modernem Life-Science-Standort zu schlagen, war die Herausforderung, die sich bei den Bilderwelten für LISAvienna stellte.

Nachdem Logo und Drucksorten nun unter Dach und Fach waren, ging die Mission LISAvienna in die nächste entscheidende Runde: die Umsetzung der Bilderwelt.

Grundgedanke war, Wien als Life-Science-Standort in den Fokus des Interesses zu stellen. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich die Stadt zu einem wahren Hot-Spot der Lebenswissenschaften entwickelt. Diese lange Tradition und eine stetige Weiterentwicklung in der Gegenwart machen Wien zum Place-to-be für Spitzenunternehmen, Forscher und Organisationen aller Teildisziplinen.

Von Anfang an war klar, dass die omnipräsente Bilderwelt von Labors, Spritzen und Petrischalen, die man nur zu gut aus den Medien kennt, diesem Anspruch niemals gerecht werden würde.

Hier geht es nicht um die zu oft gesehene Laborästhetik, die ihre Protagonisten hinter Mundschutz und Elektronenmikroskop versteckt, sondern um echte Menschen, die ihren Job lieben und gleichzeitig in einer der schönsten Städte der Welt wohnen.

Um diesen Eindruck so unverfälscht wie möglich zu erzeugen, wurden Testimonials ausgewählt, die mit Laborkittel und einer Menge Esprit bewaffnet loszogen, um an den historischen Plätzen Wiens zu posieren. Nach diesem Tag stellten sich hunderte Touristen und alteingesessene Wiener die selbe Frage: Laborkittel in Wien ... passt das?

LISAvienna sagt: JA!!

In der Nachbearbeitung wurden die Aufnahmen noch durch branchenspezifische Grafiken ergänzt und warten nun auf ihren großen Einsatz. Mehr dazu in der nächsten Ausgabe!

Mehr zu LISAvienna

Kommentare